Angebote zu "American" (16 Treffer)

Spielbox 2013 Heft 4 (inkl. Erw. für Der letze ...
€ 7.00 *
zzgl. € 4.50 Versand

InhaltAktuellZwei Premieren - zwei Experimente - zwei Preisträger anwesend: Spiel und Kennerspiel des Jahres 2013Jagdtrophäen: American Games, Ausstellung in ChemnitzKritikDogen auf Drogen: RialtoDer Teufel steckt im Detail: Auf Teufel komm rausStädtebau mit Elb, Zwerg und Gnom: BelfortNur zu zweit zu empfehlen: Pelican BayPuzzlecharakter: Le Havre - Der BinnenhafenKastratengesang in weißen Hosen: Robinson CrusoeSauber konstruiert: CO2Hochwasser fällt vom Himmel: The Doge ShipInterviewNeuer SPIEL-Platz: Dominique MetzlerLieber arm und glücklich: Michele QuondamHintergrundNicht nur der Vater mit dem Sohne kann´s: Tanja und Sara EngelZurück zu den Wurzeln: Drei Hasen in der AbendsonnePanoramaFanprojekt: MEGAcquireUrbane Modellversuche: Stadtentwicklungsspiele Teil 1SerieAttraktive Anziehungskräfte: Pures DenkvergnügenDer Leser, dein Spieler: Geschichten, die das Spielen schriebErweiterungenDie Legenden von Andor: Der SternenschildTroyes: Die Damen von TroyesEdition spielboxLaufbursche: Zwei neue Karten für Der letzte Wille (Czech Games/Heidelberger)Die Verfluchte: Neue Karte für Mascarade (Repos/Asmodee)SammlerGeschicklichkeit war stets Trumpf: FlohspieleNachlesePlanvoll vollgestellter Spielplan: MasterplanPorträtJäger und Sammler: Bruce WhitehillReportageGespielt wird mittwochs: ConsimWorld Expo 2013KinderspieleMucca PazzaMove & TwistBennis bunte BlumenKuddelmuddelBaobabSpielwiesePescadoTop 5 RummyPotato ManSpartacus - Ein Spiel über Blut und VerratAppropos: Quixx SoloBesser Spielen: Die Damen von Troyes / Doge Ships32. Göttinger Spieleautorentreffen

Anbieter: Milan Spiele
Stand: Nov 20, 2015
Zum Angebot
spielbox 2010 Heft 4 (engl.) (incl. Exp. for A ...
€ 7.00 *
zzgl. € 4.50 Versand

ContentreviewFirst, the fog needs to cleag: TitaniaThrifty in Scotland: Glen MoreFrom Pony Tending to the Betting Office: Kopf an KopfLying in wait in front of the finishing line: Velo CitySo Comrades, Come Rally: RevolutionNot to be taken too seriously: IdentikNot a Matter of Love But Marriages Abound: SamarkandNow We All Can be Stefan: Schlag den RaabPedestrian to the point of pain: Workshop of the WorldConstand Stepping on Other Players´ Toes: Tammany HallIn High-Heels Through Chos: AsteroydsHalfhearted: ClaustrophobiaPortraitAn American in Marburg: Bruce AllenThe LudoArtist: Frank CzarnetzkiCurrentNo Competition, But an Alternative: UK Games Expo 2010 in BirminghamLife Punishes Those Who Come too Soon: Spiel des Jahres 2010RegularsParticle Accelerators: Pures DenkvergnügenMonstrously Many Monsters: Oldie: VerliesEdition spielboxA la carte-Erweiterung: Die Beilage (side dish) (by Heidelberger)A Look BackAs wide as the Sea: Seafaring gamesInterviewBased on the Materials: Harald MückeFor KidsSchatz der KoboldeVampire der NachtKleine MagierPanic TowerMein Mäuschen-FarbspielAt A GlanceBasket Boss11 nimmt!20.000 Meilen unter dem MeerTweaks and Variations: Velo City

Anbieter: Milan Spiele
Stand: Aug 11, 2015
Zum Angebot
Caterina Valente - Kurt Weill - American Songs ...
€ 15.95
Angebot
€ 13.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD mit 22-seitigem Booklet, 10 Einzeltitel. Spieldauer ca. 66 Minuten. Kurt Weill American Songs Kurt Weill hat Deutschland nicht freiwillig verlassen. Er ist als deutscher Jude, geboren am 2. März 1900 in Dessau, 1933 aus diesem Land regelrecht hinausgeekelt worden. Besonders hervorgetan hat sich da 1932 der nazistische „Kampf-bund für deutsche Kultur´´, der in Heft 6 der Zeitschrift „Deutsche Bühnenkorrespondenz´´ wütete: „Gemeine Jazz- und Neger-rhythmen, scheußliche, gänzlich unmotivierte Dissonanzen, dann wieder mal zwischendurch ab-gedroschene Banalitäten, ordinärste Gassenhauer Melodien, alles ohne jede künstlerische Durcharbeitung in ertötender Primitivität aneinander-gekleistert, mit einem Wort: die vollkommene, absolute Impotenz.´´ Gemeint war hier Weills Musik zur Oper „Die Bürgschaft´´. Nach der Uraufführung einer weiteren Oper „Der Silbersee´´, zu der Georg Kaiser das Libretto geschrieben hat, wurde die Bedrohung offener und brutaler. Einen Monat nach der Premiere im März 1933 stand in Heft 4/5 der-selben Zeitschrift „Deutsche Bühnen-korrespondenz´´: „Herr Weill, das dürfte der letzte Versuch Ihrer Zerstörungsarbeit gewesen sein! jetzt hat es damit ein Ende für immer!´´ Am 21. März 1933 flieht Kurt Weill zusammen mit Lotte Lenya nach Paris, erlebt Zuspruch und Mut von Persönlichkeiten wie Igor Srawinsky, Darius Milhaud, Arthur Honegger, Andre Gide, Jean Cocteau, Pablo Picasso und Fernand Leger. Kurt Weill stürzt sich in die Arbeit, komponiert das Ballett „Die sieben Todsünden der Kleinbürger´´, das seine triumphale Premiere unter der Choreographie von Georges Balanchine am 7. Juni 1933 im „Theätre des Champs Elysees´´ erlebt. Walter Mehring schreibt in der Exil-zeitschrift „Das neue Tagebuch´´: „Es wurde ein großer Abend. Eine Elite feierte Künstler und Interpreten, wie man sie aus der großen Epoche der deutschen Theaterkunst gewohnt war.´´ Auch im Exil wird er weiter von den Nazis verfolgt, die Aufführungen seiner Werke gezielt stören. Weills finanzielle Lage ist gespannt. Die Nazis haben inzwischen sein deutsches Tantiemen Konto blockiert und zwingen obendrein seinen Verlag „Universal Edition´´, den Vertrag mit ihm zu lösen. Weill hält sich mit Kompositionen auf Bestellung über Wasser. Lieder, Chansons, eine musikalische Komödie und eine Operette entstehen. Max Reinhardt ruft ihn nach Salzburg, er soll die Musik zu Franz Werfels Opus „The Eternal Road´´ (Der Weg der Verheißung) komponieren. Überzeugt und begeistert von dem Projekt, das 1935 in New York uraufgeführt werden soll, skizziert er große musikalische Szenen. In Deutschland dagegen löscht man ihn aus, beschimpft ihn mit übelstem Vokabular. Kurt Weill —wie _Jürgen Schebera in seinem Buch ´´Kurt Weill —Leben und Werk´´ schreibt — „resigniert an Deutschland.´´ Er hat Angst, sein Vertrauen in Europa verläßt ihn. Kurt Weill beschließt einen Neubeginn: Amerika ist Hoffnung! Am 10. September 1935 kommen er und Lotte Lenya in New York an. Und heute? Aus erklärlichen Gründen ist der amerikanische Kurt Weil! für uns hier in Deutschland zumeist noch ein Buch mit sieben Siegeln. Musikliebhaber verbinden seinen Namen sofort mit der ´´Dreigroschenoper´´ und Lotte Lenya, viele wissen um „Mahagonny´´, um „Happy End´´ und „Die sieben Tod-sünden´´. Vielleicht kennt der eine oder andere auch den weltberühmten „September Song´´. Doch ein bedeuten-der Rest der Arbeit des „amerikanischen Kurt Weill´´ liegt im Dunkel. 1935 ist Kurt Weill in den USA unbekannt. 1933 hat man zwar seine ´´Three Penny Opera´´ am New Yorker Broadway aufgeführt, aber die Kritik hat sie harsch abgelehnt: „Kommunismus mit Zuckerguß´´! Seine „europäische Musik´´ (sofern sie Ein-geweihten überhaupt bekannt ist) mag hier keiner. 1936 kommt Weill, kontaktfreudig und lernwillig, mit den Machern des linksorientierten und unabhängigen „Group Theatre´´ zusammen, konzipiert mit ihnen zusammen sein erstes Musical „Johnny Johnson´´, eine pazifistische Parabel. Dem Stück ist zwar kein großer Erfolg beschieden, aber Weil! hat wenigstens den Fuß in der Tür zum Broadway. 1937, im Januar und nach ungeheuren Finanzierungsschwierigkeiten hat endlich (!) das Opus „The Eternal Road´´ Premiere im ´´Manhattan Opera House´´. Sie wird zu einem Triumph für Franz Werfel, Max Reinhardt und Kurt Weil!. Mit einem Schlag ist er überall bekannt. 1938 bittet der große amerikanische Dramatiker Maxwell Anderson um seine Mithilfe an dem Musical „Knickerbocker Holiday´´, einer ironischen Geschichtsbetrachtung des Entstehens

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
American Chopper Box - Staffel 7 DVD-Box (DVD)
€ 13.99 *
zzgl. € 4.99 Versand

Sie fluchen, schreien sich an und bauen ganz nebenbei die coolsten Chopper Amerikas. Die Kultsendung zeigt in 13 Folgen die täglichen Spannungen, Gefühlsausbrüche und Triumphe eines Vater-Sohn-Teams während der Arbeit an den Bikes. In ihrer Werkstatt in Orange County fertigen sie Ihre Meisterwerke und geraten dabei nicht selten aneinander. Die Kamera begleitet den Unternehmensgründer Paul Teutul Sr. und dessen begabten Chef-Designer und Chopper-Konstrukteur Paul Teutul Jr. Aus den konträren Einstellungen der Männer und ihrem Hang zum Beleidigtsein erwachsen feurig-komische Dialoge, während sie beim Bau ihrer einzigartigen Spezialanfertigungen scheinbar unmögliche Termine einhalten. Die verschiedenen Modelle haben so klangvolle Namen wie ?Black Widow Bike?, ?Comanche Bike? und ?Fire Bike?, das zum Gedenken an die Feuerwehrleute gebaut wurde, die am 11. September 2001 ums Leben kamen. Die Kamera begleitet die Teutuls zu sämtlichen Terminen wie Foto-Shootings bei Zeitschriften, feierlichen Enthüllungen, Familienausflügen und Bikeshows. Darsteller:Paul Teutul Jr., Paul Teutul Sr.

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: Nov 28, 2018
Zum Angebot
Beistelltisch Avida Schäffer American Home Chro...
€ 229.99 *
zzgl. € 4.95 Versand

Es sind die kleinen Dinge, die Ihre Räume wohnlich machen! Schön, wenn sie wie dieser Beistelltisch auch praktischen Platz schenken für Zeitschriften, die Fernbedienung und vieles mehr. Er hat eine Höhe von 51 cm, eine Tiefe von 53 cm und eine Breite von 53 cm. Bestellen Sie ihn ganz bequem hier in unserem Onlineshop, und schon in Kürze wird er Ihnen nach Hause geliefert!

Anbieter: Klingel-Versandhaus
Stand: Aug 25, 2018
Zum Angebot
Der Untergang von Atlantis
€ 24.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´Ein Buch, das an allen Schulen und Universitäten zur Pflichtlektüre werden sollte.´´ Robert R. Hieronimus, Autor und Radiomoderator MIT GROSSEM FARB-FOTOTEIL! Harte wissenschaftliche Fakten aus Archäologie, Geologie und Astronomie sowie Folklore, Mythen und Kulturgut, gesammelt in 20 Jahren persönlicher Forschungsreisen, verweisen alle darauf, dass es einst am Ende des 13. Jahrhunderts vor Christus eine Zivilisation im Atlantik gab, die innerhalb eines Tages und einer Nacht unterging. Der Autor zeigt, welches Leben die Menschen dort führten und wie ihr mächtiges Reich aus Gier nach immer mehr Reichtum und Macht zerstört wurde. Das neue Buch des Erfolgsautors von LEMURIEN. Das wohl bedeutendste moderne Werk über ATLANTIS. Frank Joseph ist ein Weltenbummler und Archäologe, der in mehr als 20 Büchern immer wieder die Mysterien alter Kontinente untersuchte, besonders von Atlantis und Lemurien. Seit 1994 ist er Chefredakteur der angesehenen Zeitschrift Ancient American. Er lebt mit seiner Frau Laura und zwei Katzen am Mississippi, im Norden von Cairo, USA.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Dr. Jekyll und Mr. Hyde
€ 9.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Böse und Unheimliche ist nicht irgendwo da draußen, sondern Teil von uns selbst: Kein Text hat die Beunruhigung, die von dieser Erkenntnis ausgeht, eindrucksvoller geschildert als Robert Louis Stevensons Erzählung ´Dr. Jekyll und Mr. Hyde´. Wie spannend so ein Klassiker der Weltliteratur sein kann - bei Stevensons berühmter Doppelgänger-Geschichte, ohne die Romane wie ´American Psycho´ oder Filme wie ´Fight Club´ nicht denkbar wären, kann man es erleben. Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Hipster
€ 18.00 *
ggf. zzgl. Versand

Ende der neunziger Jahre tauchte plötzlich eine neue soziale Spezies in US-Großstädten auf: die Hipster. Die Erben der Beatniks oder Hippies trugen zu enge Jeans, Baseballmützen, Schnäuzer und hatten Dosenbier oder einen Laptop dabei. Begleitet wurde ihr Auftreten von der Musik der Strokes oder von Belle and Sebastian, 2001 setzte Wes Anderson ihnen in ´´The Royal Tenenbaums´´ ein filmisches Denkmal. Spätestens als 2004 die erste deutsche Filiale von American Apparel eröffnete, hatten die Hipster bzw. die eng mit ihnen verwandten digitalen Bohèmes den Sprung über den Atlantik geschafft. Die New Yorker Zeitschrift n+1 widmete den Hipstern 2009 eine Tagung an der New School: Was sind eigentlich Hipster? Und wofür sind sie ein Symptom? Für eine Generation, die Geld verdienen und doch nicht erwachsen werden will? Ein durch und durch ironisches Zeitalter? Den postindustriellen Konsumkapitalismus? Der Band sorgte nicht nur in den USA für großes Aufsehen, das Buch wird mittlerweile in mehrere Sprachen übersetzt. In dieser Ausgabe werfen Jens-Christian Rabe (Süddeutsche Zeitung), Tobias Rapp (Der Spiegel) und Thomas Meinecke zusätzlich einen deutschen Blick auf dieses transatlantische Phänomen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Licht, Ausdruck und Farbe
€ 36.90 *
ggf. zzgl. Versand

Jay Maisel, Fotografenlegende, Mentor und Lehrer, fasst in diesem Buch zum ersten Mal die Erkenntnisse und Erfahrungen seines Lebens hinter der Kamera zusammen. Schwerpunkte bilden dabei die drei wichtigsten Aspekte der Straßenfotografie: Licht, Ausdruck und Farbe. Konzipiert als Sehschule vermittelt Ihnen dieses Buch, wie Sie Ihr fotografisches Auge trainieren und das Außergewöhnliche in einer vertrauten Umgebung entdecken. Entfesseln Sie Ihre Kreativität und lernen Sie, sich durch Bilder auszudrücken, mit Ihren Bildern andere zu inspirieren und ihnen Ihren eigenen Blick auf die Welt zu vermitteln. Lassen Sie sich von einem Wegbereiter der Fotografie zeigen, worum es in der Fotografie wirklich geht und wie Sie sich fotografisch weiterentwickeln können. Die Karriere des 1931 in Brooklyn, New York, geborenen Jay Maisel erstreckt sich über 61 Jahre. Sein Name wurde zum Synonym für eine lebendige Farbfotografie, die Licht und Ausdruck für die redaktionelle, werbliche und unternehmerische Kommunikation nutzt. Maisels Fotos sind in Büchern erschienen und finden sich in Privat-, Unternehmens- und Museumssammlungen. In der gewerblichen Fotografie wurde Maisel bekannt durch seine Titelbilder für das Sportmagazin Sports Illustrated, die Zeitschrift New York und das Cover des Miles-Davis-Albums Kind of Blue. Zu seinen vielen Auszeichnungen zählen die Aufnahme in die Art Directors Club Hall of Fame, die Ehrung als Photographer of the Year der American Society of Media Photographers und die Zuerkennung des Infinity Award der American Society of Media Photographers..

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Max Horkheimer. Briefwechsel 1927 - 1969
€ 44.90 *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band der Korrespondenz von Adorno und Horkheimer umspannt den Zeitraum von 1938 bis 1944 und setzt mit den letzten Wochen Adornos in England ein, die von der Arbeit an seinem ´Wagner´ und der Vorbereitung auf seine Mitarbeit an dem von Paul Lazarsfeld geleiteten ´Princeton Radio Research Project´ bestimmt sind. Er endet, als die Forschungsprojekte des Instituts für Sozialforschung über den Antisemitismus abschließend gebündelt sind. Horkheimer ist in New York als Berater des ´American Jewish Comittee´ tätig, Adorno entwirft in Los Angeles zahlreiche Projekte und koordiniert die empirischen Untersuchungen, die gemeinsam mit der ´Public Opinion Study´ Group der Berkeley-Universität unternommen werden. In die Zwischenzeit aber fallen das Ende der zuletzt in englischer Sprache erscheinenden Zeitschrift des Instituts und die Bemühungen um Forschungsstipendien für die Mitarbeiter des Instituts, die nicht mehr aus eigenen Mitteln finanziert werden können. Adornos und Horkheimers Hauptsorge ist jedoch, Zeit für die gemeinsame Arbeit zu finden. Deren erster Niederschlag sind die ´Philosophischen Fragmente´, die später den Titel ´´Dialektik der Aufklärung´´ erhielten. Zahlreiche, zumeist unveröffentlichte Dokumente, die im Anhang wiedergegeben werden, ergänzen diesen zweiten Band des Briefwechsels zwischen Theodor W. Adorno und Max Horkheimer, der einen faszinierenden Einblick in die Werkstatt der soziologischen Aufklärer zu Zeiten des Exils gewährt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot